[Stralug] Prob Partition / FS

WS strawolf at gmx.net
Fr Aug 27 20:54:32 CEST 2004


laut
http://www.von-borries.com/wnt/wnt_hpfs.html
http://www.willemer.de/informatik/windows/sammel.htm
und einigen anderen
ist Zugriff auf HPFS möglich
(eine andere Seite verwies darauf und sagte daß es unter 2000 genauso ginge)
leider benötigt man dafür die Datei
" pinball.sys" eines Windows NT 3.5 oder 3.51 (,,\i386\pinball.sys"}. "
Hat jemand noch Zugriff auf ein laufendes NT 3.5 oder wäre so nett sie 
mir von "Diskette 3" herunterzuholen und dann zu zu mailen?

Dankend und freundlich grüßend

Wolfgang

WS wrote:
> Hallo auf der anderen Seite der Glasscheibe :-)
> 
> Ich benötige eine Partition mit mind. 60 GB lieber 100 GB, auf die 
> sowohl linux als auch Windows lesend und schreibend drauf zu greifen 
> können. Die Platzverschwendung sollte nicht allzu groß sein - also fällt 
> fat32 aus. (Eigentlich sowieso beschränkt auf 32GB aber mit tools wie 
> Partition magic ja trotzdem auf bis zu 64 GB aufbohrbar.)
> 
> NTFS scheidet leider auch aus, da die beschreibbarkeit unter linux ja 
> bestenfall als rudimentär bezeichnet werden kann.
> 
> Ich denke über HPFS nach, aber dann bin ich eben wirklich auf 64GB 
> beschränkt, und ob es tool gibt, die einem unter windows alle Rechte 
> geben, müßte ich mich erst mal schlau machen.
> 
> ext2/3 ist zwar eigentlich auf 6GB beschränkt, aber auch 
> riesenpartitionen laufen mir bekannterweise bei vielen problemfrei.
> ext2/3 passt mir eigentlich nicht wirklich dem windows zu erlauben drauf 
> zugreifen zu können aber nun ja , hab das Ganze trotzdem erst mal mit 
> ext3 formatiert und stoße nun (noch unter linux ) auf Schwierigkeiten, 
> die ich nicht erwartete. (Tools um von windows drauf zugreifen zu 
> können, weiß ich nur, daß es die gibt, hab aber noch keins und hab das 
> auch noch gar nicht probiert.)
> 
> A)
> /etc/fstab:
> /dev/hdd1       /windows/test     ext3    rw,user,noauto,errors=remount-ro
>     0       1
> pts/22:wolf at marvin:~$ mount /windows/test/ ; ls -ld /windows/test/
> drwxr-xr-x    3 root     root         4096 Aug 26 23:08 /windows/test/
> 
> user hat keinen Schreibzugriff ...
> 
> /etc/fstab:
> /dev/hdd1       /windows/test     ext3    rw,user,noauto,uid="wolf"; 
> gid="users";errors=remount-ro
> 
> B)
> pts/22:wolf at marvin:~$ mount /windows/test/ ; ls -ld /windows/test/
> mount: wrong fs type, bad option, bad superblock on /dev/hdd1,
>        or too many mounted file systems
> drwxr-xr-x    2 wolf     users        4096 Aug 26 23:24 /windows/test/
> 
> Es wird einfach nicht gemountet ...
> 
> klar köntne ich als root ein Verzeichnis erstellen und ab da alles 
> ändern, aber das ist doch wirklich nicht elegant ...
> 
> Hat jemand n paar gute Ideen?
> 
> Wie immer dankbar für weiterbringende Ideen :-)
> 
> Wolfgang
> 
> 
> _______________________________________________
> Stralug mailing list
> Stralug at lists.ibased.net
> http://lists.ibased.net/mailman/listinfo.cgi/stralug
> 
>